Archives

  • Hans-Martin Nommsen

    Hans-Martin Nommsen wurde am 03.01.1942 in Stettin als Sohn eines Organisten geboren. Die Familie floh 1945 nach Berlin, wo Hans-Martin mit vier Geschwistern und seiner Stiefmutter in Charlottenburg aufwuchs. Er studierte in Berlin und Oxford Geschichte und Komparatistik. Seine Promotion über die Geschichte der Maschinenmenschen schloss er 1971 in Berkeley ab. Seitdem lehrt und forscht er an verschiedenen anglo-amerikanischen Universitäten, nach … Keep reading
  • Publikationen

    Literatur: „Human-Machines from Ancient Times to Modern Days. (Maschinenmenschen von der Antike bis zur Gegenwart)“ Berkeley/Frankfurt am Main, 1971/1973 „Vom Humanismus zum Transhumanismus. Philosophische Konzepte zum künstlichen Menschen“ Frankfurt am Main, 2000 „Der Mensch 2.0 in der modernen Literaturgeschichte“ Frankfurt am Main, 2003 „Das künstliche Leben als kulturelles Konstrukt“ Göttingen, 1987 „Die Kunst des Steuerns. Die Idee von der Menschmaschine … Keep reading